Partnerringe für unkonventionelle Beziehungen

Die an dieser Stelle gezeigten Ringe sind Entwürfe, die sich ebenfalls im weitesten Sinne als Partnerringe einordnen lassen.
Ringe für Paare, die die besondere Natur Ihrer Beziehung nach aussen hin manifestieren wollen ... als Andeutung ... oder flagrant sichtbar ... nicht nur für Eingeweihte auf Ihre besondere "Zusammenslebensform" aufmerksam machen wollen.

Zeichen einer Partnerschaft, die über das "Tisch und Bett teilen" hinausgeht und nach einem "ganz und gar mit Kopf, Herz und Seele gehören wollen" verlangt.


Ich habe diese Partnerringe zur besseren Übersicht in 3 verschiedene Kategorien eingeteilt ...

- Der "Ring der O" als Zeichen einer Partnerschaft, die auf dem Prinzip beruht, das sich ein Partner dem oder der Anderen aus freiem Willen unterwirft ...

- Ringe die eine gemeinsame sexuelle Vorliebe oder einen gemeinsamen Fetish symbolisieren ...

- Ringe, die die Partnerschaft / Lebensgemeinschaft zwischen mehr als zwei Menschen thematisieren ...


Der Ring der O

Der "Ring der O" leitet seinen Namen von Pauline Reage`s Buch "Die Geschichte der O" und der Verfilmung von Just Jaeckin im Jahre 1975 ab, in der die Protagonistin "O" einen solchen Ring als Zeichen ihrer Unterwerfung überreicht bekommt ... es ist ein einfacher Bandring mit einer kleinen daran befestigten Öse, der in stilisierter Weise eine Sklavenhalsfessel aus dem 17. Jhd. darstellt.

Seit einigen Jahren hat sich diese Form des Ringes als Symbol und Erkennungszeichen etabliert:

An der linken Hand getragen
gilt der Ring der O als Zeichen des aktiven Parts, der in sexueller Hinsicht seinen Partner dominiert, ihn führt, beschützt, um ihn mit Kopf, Herz und Seele zu besitzen!

An der rechten Hand getragen ist der Ring der O das Symbol für Devotion, den Mut zu besitzen, sich freiwillig dem Partner auszuliefern, die Freiheit zu besitzen, aus eigener Entscheidung Sklave oder Sklavin sein zu dürfen.

Ich möchte an dieser Stelle das Thema nur kurz anreissen und zeige nur eine kleine Auswahl der verschiedenen Variationen des Ringes der O.
Wer gerne mehr darüber erfahren möchte kann auf meiner Website www.fetishjewels.com vieles an Informationen zu diesem Thema und eine grosse Auswahl von Ringen und Schmuckstücken die von der geschichte der O inspiriert wurden entdecken ...

Eine Auswahl an O-Ringen in Gold

Alle goldenen Ringe der O sind handgearbeitet und aus
580/000, 750/000 Gelbgold, Roségold, Rotgold oder
Weißgold.

Der Ring der O in Silber

Alle silbernen O-Ringe sind ebenfalls handgearbeitet und aus 925/000 Sterling Silber oder 999/000 Feinsilber. Ringe aus Feinsilber sind aufgrund ihres hohen Feingehaltes extrem weich und nehmen daher sehr schnell die Trage- und Gebrauchsspuren des täglichen Umgangs an. Sie werden so von Tag zu Tag mehr zum Unikat, das der Träger selbst durch seine Tätigkeiten mit den Händen gestaltet ...

Vernietete Fingerschelle

Diese vernietete Fingerschelle mit Scharnier ist ein Entwurf von mir, den ich Anfang der 80er Jahre entworfen habe. Inspiriert von einer Original Sklaven-Halsfessel aus dem 17. Jahrhundert entstand dieser in aufwändiger Handarbeit hergestellte Ring mit einem voll funktionsfähigem Scharnier und einer kleinen Goldniete.
Diesen Ring mache ich nur als Einzelanfertigung, daher sind verschiedene Breiten und Materialstärken nach ihren Vorstellungen möglich.


Hier rechts in einer aktuellen Trauring Variante, die hervorragend tragbar ist. Der Ring scheint am Finger vernietet worden zu sein ... die Niete als Symbol einer Verbindung, die nicht mehr gelöst werden soll.

Der klassische Silber-Ring der O

Dieser klassische schmale Ring der O aus Silber ist eine diskrete Variante des Ringes der O, der sich erst bei genauerem Hinsehen endecken lässt ...

Der Bondage-Ring

Dieser Ring ist vor einigen Jahren entstanden als Entwurf für ein Paar, das Liebhaber von Bondage ist.
Das umlaufende Silberband symbolisiert ein langes Seil, wie es im japanischen Bondage Verwendung findet.....

Dieser Ring wirft Fragen auf, seine Aussage erschließt sich nur Eingeweihten.

Hervorragend geeignet als außergewöhnliche Eheringe, Verlobungsringe oder für einen anderen Bund fürs Leben.

Der Seil - Ring

Dieser Ring ist eine naturgetreue Nachbildung eines groben Stücks Sisal Seiles...
Ein auffälliger Ring erhältlich aus Silber und Gold für alle Bondage / Shibari Liebhaber.

Der Ketten - Ring

Dieser Ring ist in sehr aufwändiger Handarbeit aus einzelnen miteinander verschweißten Kettengliedern gefertigt.
Auch er steht für die Affinität zu Bondage.
Er ist erhältlich in zweireihig (ca. 7 mm breit), dreireihig (ca. 12 mm breit) und vierreihig (ca.16 mm breit).

Zugriffe heute: 30 - gesamt: 15634.